Wer wir sind

ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN FÜR KINDER SCHAFFEN

Die Stiftung Startchance will Kindern eine Zukunftsperspektive bieten. Sie wurde 2014 von Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann gegründet mit dem Ziel, dass auch die Kinder und Jugendlichen eine gute Zukunftsperspektive bekommen, deren familiärer Hintergrund das nicht automatisch mit sich bringt. Das Förderangebot der Kinderstiftung bietet Kindern die Möglichkeit, ihr Potenzial auszuschöpfen unabhängig von ihren Ausgangsvoraussetzungen.

Für jeden jungen Mensch und für uns alle als Gemeinschaft ist es ausschlaggebend, am Start des Lebens die echte Chance zu erhalten, individuelle Fähigkeiten und Stärken zu entwickeln. Denn nur dann können wir die farbenreiche und sozial durchlässige Gesellschaft sein, die wir uns wünschen und die uns verbindet. Die Stiftung Startchance will mit ihrem Förderunterricht und ihren Sport- und Kulturaktivitäten dazu einen kleinen Beitrag leisten.

Die Förderung und Unterstützung ist langfristig orientiert und begleitet die Schüler aller Schularten bis zu ihrem Eintritt ins Berufsleben, völlig kostenlos für die Eltern. Ein starker Partner deckt die Verwaltungskosten ab, Spenden kommen voll den Schülern zu Gute.

Vorstand

wulf_von_schimmelmann-circle

Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann

Stifter

philipp-circle

Sylvia Philipp

Vorstandsvorsitzende

PÄDAGOGISCHE KOORDINATOREN

Ela--circle

Michaela
von Buchholtz

Pädagogische Koordinatorin Starnberg

Juliane-Glueck-1-circle

Juliane
Glück

Pädagogische Koordinatorin Berg-Aufkirchen

Christian-Hagel-circle

Christian
Hagel

Pädagogischer Koordinator Geretsried II

Gerti-circle

Gertraud
Josifescu-Vogl

Pädagogische Koordinatorin Geretsried

Nicolas_krieger

Nicolas
Krieger

Pädagogischer Koordinator Schäftlarn

dagmar_hoffmann-circle

Dagmar
Hoffmann

Stiftungsbüro und Sekretariat

Team

andreakirsch

Andrea Kirsch

Fundraising

Yannick-2-circle

Yannick Müller

Foto und Multimedia

dorn_sebastian_online2

Sebastian Dorn

Presse

UNSERE COACHES

Wir, das sind mehr als 70 ältere Schüler (Coaches) und erfahrene Lehrkräfte, die Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien helfen. Durch gemeinsame schulische und außerschulische Förderung sollen sie einen besseren Start in ihr Leben bekommen.

Besonderes Coaching-Konzept:

Das Rückgrat unserer Arbeit sind die Coaches. Sie sind die „großen Freunde“ der Kinder und ihre Vorbilder. Durch regelmäßige Schulungen erhalten sie für ihre Aufgaben ebenso Unterstützung wie von unseren pädagogischen Fachkräften.

Durch die Unterstützung von vielen, sehr engagierten ehrenamtlichen Helfern, dazu zählen versierte Pädagogen, Unternehmen und Privatpersonen ist es uns möglich, den Schülern die bestmögliche Unterstützung und Förderung zukommen zu lassen.

Leitlinien:

Alle Kinder aus benachteiligten Verhältnissen sind bei uns willkommen, die engagiert an ihrer Zukunft arbeiten wollen. Wir freuen uns über jedes Kind, dass unser Förderangebot für sich nutzen möchte. Wir fördern und unterstützen Schüler aller Schularten, völlig unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit, ihrem Geburtsland und Geschlecht. Was wir von den Schülern erwarten ist eine konstruktive Mitarbeit.

Unsere gemeinnützige Stiftungsarbeit wird ausschließlich durch Spenden finanziert und wir legen Wert darauf völlig transparent über deren Verwendung zu informieren.

Wir wollen ein aktiver Teil unserer lokalen Gesellschaft sein und suchen die enge Verbindung zu ihren Trägern.

UNSERE SATZUNG

Unsere Aktivitäten sind sehr vielfältig und orientieren sich immer an der persönlichen Situation. Niemand ist unterschiedlicher als Heranwachsende mit großen Plänen und dem Wunsch, ihre Fähigkeiten ungehindert entwickeln zu können.

Wie breit gefächert die von Startchance geleistete Unterstützung ist, zeigt der Auszug aus unserer Satzung:

§ 2     Stiftungszweck

(1)     Zweck der Stiftung ist
a. die Förderung der Bildung und Erziehung Jugendlicher (im Sinne von § 52 AO)
b. die Förderung von Wissenschaft und Forschung (im Sinne von § 52 AO)
c. die Förderung der Jugendhilfe (im Sinne von § 52 AO)
d. die Förderung mildtätiger Zweck (im Sinne von § 53 AO)

alle Stiftungszwecke sollen in Oberbayern und vorrangig im Landkreis Starnberg verwirklicht werden.

(2)     Die Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht
a. durch die Förderung und Unterstützung von Kindern aus sozial benachteiligten Familien zur Erreichung gehobener Schulabschlüsse bzw. attraktiver Ausbildungsplätze mittels Vergabe von Stipendien, Zuschüssen und Preisen, der Betreuung sowie ähnlicher Hilfsmaßnahmen einschließlich begleitender Hilfen (z.B. Beratung),

b. durch die Durchführung von wissenschaftlichen Projekten der Forschung und Lehre, Durch Stipendien und Preise sowie durch Einsatz von Projektkoordinatoren und Konzeptentwicklern,

c. durch die Bereitstellung finanzieller und sachlicher Mittel an mildtätige Einrichtungen.

DIE STARTCHANCE STELLT SICH VOR:

NEHMEN SIE DIREKT KONTAKT MIT UNS AUF!

 






    captcha